Sprachauswahl

Suche

Die Verteilung von Sat-Signalen über Glasfaserkabel bietet insbesondere bei größeren Entfernungen / Verteilnetzen und großer Programmvielfalt entscheidende technische und wirtschaftliche Vorteile. Neben der hohen Datenkapazität und der nahezu verlustfreien Signalübertragung spielt die schnelle Installation und die Zuverlässigkeit von vorkonfektionierten Glasfaserkabeln eine entscheidende Rolle.

Das Prinzip

Das optische Übertragungssystem von POLYTRON basiert auf einem Sat-ZF/Optik-Wandler und Optik/Sat-ZF Rückumsetzern. Der Empfang der Satelliten-Signale erfolgt dabei über ein konventionelles Quad- oder Quattro-LNB.
Das optische System von POLYTRON nutzt die bewährte CWDM-Technologie für die Übertragung der SAT-ZF-Ebenen. Hierbei wird jeder SAT-ZF-Ebene eine feste optische Wellenlänge zugeordnet, und das Signal an einem optischen Ausgang zur Verfügung gestellt.

Die feste Zuordnung der einzelnen Ebenen hat den Vorteil, dass keine Frequenzverschiebung der SAT-ZF-Ebenen stattfindet, speziell in schwer beherrschbaren Frequenzbereichen oberhalb 2000 MHz.
Sämtliche Komponenten der Lösung von POLY­TRON sind mit SC/APC-Anschlüssen ausgerüstet. Dadurch lassen sich die vorkonfigurierten Patchkabel und passiven Verteilkomponenten schnell und einfach installieren.
Da das System mit konventionellen LNBs arbeitet, ist die Umrüstung bestehender Anlagen zu optischen Systemen einfach zu realisieren.

POLYTRON-Vertrieb GmbH

Langwiesenweg 64–71
75323 Bad Wildbad

Tel. 07081 / 17 02-0
Fax 07081 / 17 02-50

info@polytron.de

Zum Seitenanfang